Mobile menu

Sportverein

Tennis

Abteilungsleiter: Georg Breitschädel, Gartenhalde 14 , 86981 Kinsau, Tel. 08869/1232

Historie
In den 70er-Jahren war Tennis immer noch eine mehr oder weniger elitäre Sportart, insbesondere auf dem Land. Insofern muss es schon als mutig bezeichnet werden, dass am 14.8.1974 der SV Kinsau ins Gasthaus "Zur Linde" zu einer Versammlung einlud, um unter der Leitung von Johann Haseitl die Gründung einer Tennisabteilung zu diskutieren. 31 Interessenten fanden sich dazu ein und verständigten sich auf den Bau von vier Sandplätzen aus Ziegelmehl mit einer Kostenschätzung von 25.000 DM.

Die offizielle Gründung der Abteilung Tennis im Sportverein Kinsau erfolgte am 22. Februar 1975 durch 26 anwesende Gründungsmitglieder, die Johann Haseitl zum Spartenleiter wählten. In den Folgemonaten wurden - überwiegend in Eigenleistung (mehr als 1000 Arbeitsstunden) - die Plätze erstellt und am 27. Juli 1975 zum Spielbetrieb freigegeben.

Mit dem Eintritt in den Bayerischen Tennisverband 1976 war zwar die Voraussetzung für eine Teilnahme am Punktspielbetrieb geschaffen, die Spielstärke der durchwegs als Anfänger zu bezeichnenden Tennisbegeisterten ließ diesen Schritt aber erst 1978 als sinnvoll erscheinen. So stand in diesem Jahr erstmals eine Herrenmannschaft auf dem Platz und erreichte in der Kreisklasse 3 auf Anhieb den 2. Tabellenplatz und bereits zwei Jahre später den ersten Aufstieg. Dieser Erfolg beflügelte und führte zur Meldung einer 2. Herrenmannschaft. Eine Damenmannschaft beteiligte sich ab 1983 an den Spielen des Bayerischen Tennisverbandes.

Die Tennisbegeisterung in den Jahren des kometenhaften Aufstiegs der deutschen Tenniszugpferde Boris Becker und Steffi Graf gab nochmals einen zusätzlichen Schub, nicht nur in Kinsau, sondern überall in den mittlerweile gegründeten Tennisabteilungen der umliegenden Dorfvereine. Dies hatte einen zeitweiligen Aufnahmestopp und Spielen nur nach vorheriger Eintragung in einen Belegungsplan zur Folge, also Modalitäten, die heute längst der Vergangenheit angehören.

Derzeit ist nur noch eine Herrenmannschaft in der Altersklasse "Herren 55" des Bezirks Oberbayern-München im Punktspielbetrieb. Das jedoch sehr erfolgreich



Aktuelle Erfolge

Aufstiegs-Triple für Kinsauer Tennis-Herren
Ganz ehrlich, keiner von diesen Tennisspielern hatte damit gerechnet: Zum drittenmal in Folge erkämpfte sich die Mannschaft der Herren 55 des SV Kinsau die Berechtigung für die nächsthöhere Klasse. Spielte man 2014 noch in der Bezirksklasse 2, folgte 2015 die Premiere in der BK1 und nun im Jahr 2016 in der Bezirksliga erneut die Meisterschaft mit dem Aufstieg in die höchste Spielklasse des Bezirks Oberbayern-München, die BLS (Bezirksliga Super).
Das Geheimnis? Einerseits ein wenig Glück, weil man im ersten Spiel der Saison mit nicht ganz spielstärkster Aufstellung gegen den späteren Tabellenzweiten TC Penzberg zwar knapp die einzige Niederlage hinnehmen musste, der aber wiederum später seinen einzigen Punktverlust gegen den TC Pöcking-Possenhofen erlitt. Andererseits aber waren Trainingsfleiß, vorbildlicher Mannschafts- und Kampfgeist, die jahrelange Erfahrung der Kinsauer "alten Hasen", unterstützt von der Wirksamkeit diverser Bandagen und Tapes, ausschlaggebend für den erneuten, letztendlich verdienten Gewinn der Meisterschaft. Unter den erfolgreichen gibt es den erfolgreichsten Punktesammler: Erwin Pössinger blieb auf Position 2 in allen Einzeln und Doppeln ungeschlagen!

Bleibt der Wunsch, dass die Tennisabteilung des SVK durch solche Erfolge nicht nur kurzzeitig Aufmerksamkeit erhält. Der Erfolg zeigt, dass das Spiel mit der gelben Filzkugel auch im fortgeschrittenen Alter Spaß macht. Mitgliederzuwachs (Jung und Alt) ist also herzlich willkommen.



Falls auch Sie Interesse an sportlicher Betätigung auf unseren Plätzen haben oder gar Vereinsmitglied werden möchten, so sind Sie herzlich willkommen.

Ansprechpartner: Georg Breitschädel, Tel. 08869/1232

Training: Dienstag und Freitag ab 18.00 Uhr
Donnerstag (in der Zeit der Punktspiele Mai/Juli) ab 18.00 Uhr